Angebot!

Kanchenjunga Runde

 2,590.00  2,575.00

Beschreibung

Kanchenjunga-Trekking-Rundtour

Über die Kanchenjunga-Trekking-Rundtour gelangt man in das Basecamp des dritthöchsten Gipfel der Erde. Der entlegene Gebirgspfad ist der ideale Weg für die Trekker, die die Einsamkeit schätzen. Der Mount Kanchenjunga (auch Kangchendzönga, Kantsch)  liegt in der nordöstlichen Ecke Nepals. Er gilt als eines der schönsten Bergmassive der Welt. Der Name Kanchenjunga bedeutet “Fünf Kostbarkeiten des großen Schnees”, das eine Referenz an die fünf Gipfel des Kanchenjunga ist. Der 25-tägige Circuit Trek beginnt, wenn wir von Kathmandu nach Suketar geflogen sind. Die lange Wanderung auf einem wenig begangenen Pfad belohnt uns mit einzigartigen Einsichten in das ländliche Leben Nepals.

Im Preis inbegriffen:

  • Abholung am Flughafen und Fahrt im Mietwagen
  • Übernachtung mit Frühstück in Kathmandu im 3-SterneHotel
  • Teahouse-Unterkünfte während des Kanchenjunga Treks
  • AlleMahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Abendbrot) auf dem Trek
  • Willkommen- und Abschieds-Abendessen
  • All Inlandstransporteim komfortablen Mietwagen wie in der Reisebeschreibung angegeben
  • Geführte Stadttour in Kathmandu mit Mietwagen
  • Inlandsflüge (Kathmandu-Suketar-Kathmandu)
  • Alle Eintrittspreise für Sightseeing / Besuche in Denkmalenentsprechend der Reisebeschreibung
  • Ein erfahrener, englisch sprechender und staatlich zertifizierter Trekguide und Assistentguides (4 Trekker: 1 Assistant guide)
  • Träger (2 Trekker: 1 Träger)
  • Personalkosten inklusive Gehalt, Versicherung, Ausstattung, Flugkosten, Essen und Unterkünfte
  • Daunenjacke und Schlafsack (Rückgaben am Ende der Reise)
  • Reisetasche, T-Shirt mit Himalayan Circuit Logo und Trekkingkarte zum Mitnehmen
  • Allenotwendigen Dokumente und Trekking Permits (National Park Permit, TIMS)
  • Erste-Hilfe-Kit (beim Trekguide)
  • Allestaatlichen und lokalenSteuer

 

Reiseverlauf

Tag 01: Ankunft in Kathmandu (1300 m)

Tag 02: Kathmandu: Sightseeing und Trekvorbereitung

Tag 03: Flugvon Kathmandu nach Bhadrapur (2420 m) und Fahrt nach Taplejung: 45 Min. Flug, 9 Stunden Fahrt

Tag 04: Von Taplejung nach Lalikharka (2265 m): 4–5 Std.

Tag 05: Von Lalikharka nach Khesewa (2120 m): 5-6 Std.

Tag 06: Von Khesewa nach Mamankhe (1785 m): 5-6 Std.

Tag 07: Von Mamankhe nach Yamphudin (2080 m): 4-5 Std.

Tag 08: Von Yamphudin nach Nachrtong (2995 m): 7-8 Std.

Tag 09: Von Nachrtong nach Cheram (3870 m): 2-3 Std.

Tag 10: Cheram: Akklimatisierung und Ruhe

Tag 11: Von Cheram nach Ramchaur (Ramche) (4580 m): 3–4 Std.

Tag 12: Von Ramchaur (Ramche) zum Yalung Base Camp (4500 m), zurück nach Cheram: 3–4 Std.

Tag 13: Von Cheram nach Sele La (4290 m): 6-7 Std.

Tag 14: Von Sele La nach Ghunsa (3595 m): 2-3 Std.

Tag 15: Von Ghunsa nach Kambachen (4050 m): 5-6 Std.

Tag 16: Von Kambachen nach Lhonak (4780 m): 5-6 Std

Tag 17: Von Lhonak über das Kanchenjunga Base Camp nach Pangpema (5150m): 6-7Std.

Tag 18: Von Pangpema nach Lhonak (4780 m): 3-4 Std.

Tag 19: Von Lhonak nach Ghunsa (3475 m) : 6-7 Std.

Tag 20: Von Ghunsa nach Amjilosa (2308 m) : 5-6 Std.

Tag 21: Von Amjilosa nach Chirwa (1270 m) : 6-7 Std.

Tag 22: Von Chirwa über Mitlung (945 m) nach Taplejung (1441 m): 7-8 Std.

Tag 23: Von Taplejung nach Bhadrapur (2420 m): 9 Std. Fahrt

Tag 24: Flugvon Bhadrapur nach Kathmandu

Tag 25: Abreise von Kathmandu

REISEVERLAUF

Tag 01: Ankunft in Kathmandu (1300m)

Nach der Landung am Tribhuwan International Airport werden zunächst Zoll- und Visumangelegenheiten erledigt. Danach wartet am Ausgang schon ein Beauftragter von HIMALAYAN CIRCUIT, der Sie zum Hotel bringt. Den übrigen Tag können Sie ausruhen oder einen kleinen Bummel durch die Stadt machen.Am Abend laden wir Sie zu einem Welcome-Dinner ein. Übernachtung in Kathmandu.
EnthalteneMahlzeiten: Abendessen

 

Tag 02: Kathmandu: Sightseeing und Trekvorbereitung

Zur Einstimmung besuchen wir heute vier Sehenswürdigkeiten in Kathmandu, von denen drei auf der Liste der UNESCO Welterbestätten stehen. Geplant ist die Besichtigung des Swayambhunath Stupa, Pashupatinath Temple, Kathmandu Durbar Square und Bauddhanath Stupa. Nach diesem Sightseeing treffen wir das ganze Trekkingteam und unsere Guides werden uns Einzelheiten zur Tour erzählen und auch manch nützlichen Hinweis geben. Übernachtung in Kathmandu.
EnthalteneMahlzeiten: Frühstück

 

Tag 03: Flugvon Kathmandu nach Bhadrapur (2420m) und Fahrt nach Taplejung: 45 Min. Flug, 9 Stunden Fahrt

Von Kathmandu aus nehmen wir einen frühen Flug nach Bhadrapur, das in der Mechi Zone im Südosten von Nepa liegt. Vor dort startet die Fahrt nach Taplejung, dem eigentlichen Ausgangspunkt des Treks, wo wir auch übernachten.
EnthalteneMahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 04: Von Taplejung nach Lalikharka (2265m): 4–5 Std.

Am 4. Tag machen wir uns auf nach Lalikharka, wofür wir je nach den Gegebenheiten4-5 Stunden brauchen. Lalikharka ist eine schöne Ortschaft im Panchthar-Distrikt in der Mechi Zone von Ost-Nepal. Es geht gleichermaßen hoch und wieder runter auf einem Pfad, der überwiegend durch üppige grüne Wälder führt bis hin nach Lalikharkha. Dort übernachten wir dann auch.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 05: Von Lalikharka nach Khesewa (2120m): 5-6 Std.

Nach einem guten Frühstück gehen wir auf einem meist einfachen Weg abwärts bis nach Phundrawa. Von hier beginnt der Aufstieg. Es geht steil bergauf bis Yangpang, von wo aus wir stetig weiter bergauf gehen bis nach Phumphe Danda. Darauf folgt ein ansteigender Weg weiter bis Khesewa. Die ganze Zeit führt der Weg durch Wald zwischen kleinen Dörfern. Gut schlafen werden wir in Khesewa.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 06: Von Khesewa nach Mamankhe (1785m): 5-6 Std.

Wir beginnen unsere leichtere Tagestour auf dem Weg an den Fluss Kabeli Khola. Dann folgt ein Weg durch bewaldete Gegend bis wir einen kleinen Fluss überqueren. Auf dem Weg kommen wir durch viele kleine Dörfer und können uns an wunderschönen Ausblicken auf die Gipfel des Himalaya erfreuen. Über Nacht bleiben wir im Dorf Mamankhe.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 07: Von Mamankhe nach Yamphudin (2080m): 4-5 Std.

Heute werden wir auf einem leichten Weg meisten aufwärts gehen, entlang des Kabeli Khola, der auf einer Höhe von 4300 m entspingt. Wir werden die Schönheit des Flusses und die Schönheit der  Berge genießen. Und wir werden auch an einem beeindruckend schönen Wasserfall vorbeikommen. Nach einiger Zeit überqueren wir eine schmale Hängebrücke, dann noch durch eine kleine Siedlung und dann haben wir Yamphudin erreicht, wo wir diesmal übernachten.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 08: Von Yamphudin nach Nachrtong (2995 m): 7-8 Std.

Sehr schön aber auch anstrengend wird‘s heute. Wir starten auf einem Pfad, der gewöhnlich von den Bergbauern benutzt wird. Durch Terrassenfelder und entlang grünen Weiden geht der Pfad. Auf dem Weg haben einen sehr schönen Blick auf die Berge des Himalaya. Der Weg führt am Amji Khola (2340 m) entlang. Wir übersteigen einen Pass am Lassiya Bhanjyang (3450 m) bevor wir nach Tortong gelangen. Gutes Abendessen und erholsam schlafen in Tortong.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 09: Von Nachrtong nach Cheram (3870 m): 2-3 Std.

Nach dem Frühstück beginnt unser Aufstieg. Der Trail geht immer rechten Ufer des Simbuwa Khola entlang. Es ist ein herrlicher Trek durch das schöne Lalung Valley. Fast den ganzen Tag über haben wir den Tuplung Gipfel in Begleitung. Wir passieren dichte Rhododendronwälderund erfreuen uns am großartigen Yalung Gletscher. Wir übernachten in Cheram.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 10: Cheram: Akklimatisierung und Ruhe

Diesen Tag bleiben wir in Cheram, damit wir uns gut an die Höhe akklimatisieren können. Einfach nichts tun und das Panorama genießen oder auch an kleinen Hikes teilnehmen. Man kann die Gegend um Yalung Glacier erkunden und es gibt auch einen tollen Aussichtspunkt auf den Kabaru- und Rathonggipfel. Übernachtung wieder in Cheram.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 11: Von Cheram nach Ramchaur (Ramche) (4580 m): 3–4 Std.

Unseren kurzenTrek beginnen wir nach dem guten Frühstück. Von Cheram gehen wir einige Zeit aufwärts bevor wir die Zungedes Yalung Gletschers erreichen. Es ist ein wunderschöner Trail durch ein Tal. Und im Gedächtnis wird auch der Ausblick auf etliche Gipfel des Himalaya bleiben. Wir passieren die kleine Siedlung Lapsang  bevor wir in Ramche ankommen. Dort übernachten wir heute.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 12: Von Ramchaur (Ramche) zum Yalung Base Camp (4500 m), zurück nach Cheram: 3–4 Std.

Von Ramche aus gehen wir weiter das Tal hinauf. Wir folgen einem Fluss bis wir die Südwand des Kanchenjunga sehen und dann auf auf die Moräne steigen. Wir gehen weiter und bekommen kurz eine Blick auf den Jannu Himal. Weiter geht der Trek in Richtung Oktang Kloster. Von hier geht der Ausstieg weiter bis wir das Yalung Base Camp erreichten. Der Ausblick vom Base Camp ist atemberaubend. Kumbakarna (Jannu), Nyukla Lachung und andere Himalayagipfel sind von hier aus ganz nah. Lange können wir diesen Panoramaplatz genießen bis wir wieder hinabsteigen müssen und die Nacht wieder in Cheram verbringen.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 13: Von Cheram nach Sele La (4290 m): 6-7 Std.

Heute geht‘s runter und es ist Pass-Tag: Wir werden heute 4 Pässe überqueren. Den Anfang macht der Sinelapche Bhanjyang Pass. Nachdem wir diesen überquert haben kommt der schon bald der Mirgin La Pass (4820 m). Und weiter auf dem Trek erreichen wir schnell den nächsten, den Sinion La Pass, der nicht weit entfernt ist. Von hier steigen wir ab zum Sele La Pass (4480 m). Bald sehen wir viele Gebetsfahnen am Weg ganz in der Nähe vom Sele La Pass. Nachdem wir diesen 4. Pass überquert haben bleiben wir in Sele La übernacht.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 14: Von Sele La nach Ghunsa (3595 m): 2-3 Std.

Wir gehen heute gemächlich zur Sache. Es sind 700m bergab zu steigen. Wir gehen nach Norden in Richtung des Tangbgharma Danda. Wir erreichen bald wieder Gebetsfahnen, die uns den Beginn eines eher steilen Trails signalisieren. Wir steigen ab durch Birken- und Pinienwälder und viel Rhododendron und kommen dann Ghunsa. Es ist ein sehr hübsches Dorf mit vielen Gebetsfahnen und vielen verwitterten Häusern aus dem dunklem Pinienholz. Hier übernachten wir.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 15: Von Ghunsa nach Kambachen (4050 m): 5-6 Std.

Von Ghunsa aus trekken wir weiter nach Norden auf dem neuen Pfad, der alte Pfad war durch Erdrutsche teilweise unpassierbar geworden. Entlang des Ghunsa-Khola-Ufers gibt es eine herrliche Aussicht auf die umgebenden Berge. Wir gehen über Wiesen und durch Rhododendron-Wälder,  passieren eine Brücke, sehen einen spektakulären Wasserfall und überqueren ein von einem Erdrutsch verwüstetes Gebiet, und dann sehen wir den schönen Jannu (Kumbhakarna) (7710 m).Weiter geht es über etwas schwieriges Gelände bis wir in Kambachen ankommen. Dort verbringen wir heute die Nacht.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 16: Von Kambachen nach Lhonak (4780 m): 5-6 Std

Es gibt heute noch einen etwas mehr herausfordernden Abschnitt. Wir starten früh, gehen über steiniges Gelände und klettern über Geröll, immer bergseitig dem Fluss entlang bis wir einen Wasserfall erreichen. Dort ist die Brückenüberquerung zum Ramtang-Kloster. Dann kommen wir in ein Gebiet, das von etlichen Erdrutschen betroffen ist. Da müssen wir zügig durch bevor es wieder runter an den Fluss geht und wir letztlich Lhonak erreichen. Übernachtung in Lhonak.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 17: Von Lhonak über das Kanchenjunga Base Camp nach Pangpema (5150m): 6-7Std.

Die heutige äußerst lohnenswerte Tour geht von Lhonak Richtung Kanchenjunga-Massiv (8586 m), dem 3. höchsten Berg der Erde, zum Base Camp. Der Weg führt am beeindruckenden Kanchenjunga-Gletscher. Danach geht‘s hoch zum Kanchenjunga Base Camp (5280 m). Das Panorama ist grandios. Der Blick auf den Kanchenjunga, Jannu Himal (7711 m) und andere Himalayagipfel hält uns gefesselt. Wir gehen aber wieder runter nach Pangpema zur Übernachtung.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 18: Von Pangpema nach Lhonak (4780 m): 3-4 Std.

Wir haben es heute nicht so schwer. Wir steigen von Pangpema ab zurück runter nach Lhonak während wir die gewaltige Natur genießen. Die Übernachtung is wieder in Lhonak.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 19: Von Lhonak nach Ghunsa (3475 m) : 6-7 Std.

Weiter bergab geht es heute. Über Kambachen sind wir in schönster Umgebung abwärts und meist am Fluss entlang unterwegs bis nach Ghunsa und bestaunen die Landschaft aus der entgegengesetzten Perspektive. In Ghunsa übernachten wir.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 20: Von Ghunsa nach Amjilosa (2308 m) : 5-6 Std.

Wir gehen von Ghunsa abwärts oft direkt am Ufer des Ghunsa Khola entlang nach Phale. Auf dem Weg gibt es etliche Kloster und andere Sehenswürdigkeiten. Durch mit Wachholder bewachsener Gegend gelangen wir nach Phale (3140 m). Von hier geht es konstant bergab nach Gyabla (2800 m).Ein beeindrucker Wasserfall zeigt sich entlang unserer Strecke und wir gehen über eine Hängebrücke über den Sumbung Khola bevor wir Amjilosa erreichen, wo wir dann auch übernachten.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 21: Von Amjilosa nach Chirwa (1270 m) : 6-7 Std.

Jetzt sind wir schon ganz schön weit wieder nach unten gekommen. Nachdem wir losgegangen sind sehen wir bald schon einen Wasserfall. Wir gehen weiter und kommen durch den kleinen Ort Solima und gehen danach über eine Hängebrücke über den Ghunsa Khola Fluss. Noch eine Hängebrücke erwartet uns bevor wir dann Sukathum erreichen. Dann kommen wir durch etliche kleine Ortschaften meist entlang von Flüssen, zunächst des Thunsa Khola und dann des Tamor Nadi bis zum Örtchen Chirwa. Dort bleiben wir übernacht.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 22: Von Chirwa über Mitlung (945 m) nach Taplejung (1441 m): 7-8 Std.

Ein langer Tag erwartet uns heute durch eine grüne Landschaft mit Terrassen-Reisfeldern und Wald und schönsten Ausblicken auf kleine Dörfchen mit  Geruch vom Kardamon und grüne Berge. Wir gelangen durch diese satte Gegend zur Stadt Taplejung zur Übernachtung.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 23: Von Taplejung nach Bhadrapur (2420 m): 9 Std. Fahrt

Den heutigen Tag verbringen wir überwiegend im Sitzen. Mit dem Bus geht es auf dem  Mechi Highway durch unterschiedliche Landschaften bis nach Bhadrapur. Genießen Sie diese wundervolle Fahrt als Abschied vom Hochgebirge. Übernachtung in Bhadrapur.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

 

Tag 24: Flug von Bhadrapur nach Kathmandu: 45 min.

Heute geht der großartige Kanchanjunga Circuit Trek langsam zuende. Wir haben noch etwas Zeit in Kathmandu für Sightseeing und Kaufen von Souvenirs. Und Sie werden von HIMALAYAN CIRCUIT auch noch zu einem nepalesischen Abschiedsdinner eingeladen. Übernachtung in Kathmandu.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück Abendessen

 

Tag 25: Abreise von Kathmandu

Der Flughafen ist 6 km entfernt und Sie brauchen mit dem Taxi 25 Minuten. Seien Sie 3 Stunden vor Abflug dort.
Wir sind sicher, dass Sie Ihre Trekkingtour in Nepal genossen haben und würden uns über ein Wiedersehen bei einer neuen Tour mit HIMALAYAN CIRCUIT sehr freuen. Wir wünschen Ihnen einen guten Heimflug mit all den grandiosen Erinnerungen aus Nepal und der Bergwelt des Himalaya.
Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück Abendessen